HNOPLUS

HNOPLUS

Es gibt eine Reihe von Untersuchungen und Therapien, die aus medizinischer Sicht zwar sinnvoll und empfehlenswert sind, deren Kosten aber noch nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. Dazu zählen insbesondere bestimmte Vorsorgeuntersuchungen und Tauglichkeitstests. Außerdem verfügen wir über ein breites Repertoire um kosmetische Behandlungen fachkundig auszuführen

Die Tauchtauglichkeitsuntersuchung

Wer aus beruflichen oder aber auch privaten Gründen abtauchen möchte, der sollte sich darüber im Klaren sein, dass seine körperlichen Voraussetzungen auch diesen Anforderungen absolut entsprechen. Gerade der hohe Druck unter Wasser kann sich bei eingeschränkten Personen stark auf das Trommelfell auswirken und im schlimmsten Fall sogar bleibende Schäden verursachen. Umso wichtiger ist es, vor dem nächsten Urlaub mit geplantem Tauchgang oder dem Start in die Berufslaufbahn eine Tauchtauglichkeitsuntersuchung zu durchlaufen. Nun die wichtigen Punkte bei der Tauchtauglichkeitsuntersuchung.  Neben der Überprüfung des Allgemeinzustands einer betroffenen Person werden die Ohren und Nebenhöhlen überprüft. Es erfolgt eine Otoskopie der Trommelfelle, eine Endoskopie der Nase und des Nasenrachenraumes sowie eine Trommelfellbeweglichkeitsmessung (Tympanometrie).  Es wird ein schriftliches Zeugnis (Teilzeugnis für den HNO Bereich) ausgestellt.

Um ein komplettes Zeugnis auszustellen benötigen wir von Ihrem Hausarzt ein befundetes Ruhe-EKG sowie eine Lungenfunktionsprüfung.